• ALL AUSTRIAN METAL NIGHT

    Verein zur Förderung Österreichischer Metalbands

Am Anfang war der Name.


Hinter einem Baugerüst verbirgt sich, zum Entsetzen der Veranstalter, beinahe unauffindbar das Vienna Unplugged. Und somit jene Location, in der der Grundstein für etwas ganz besonderes gelegt werden sollte.

War es ursprünglich noch als Eigenveranstaltung der Band GEGENGIFT gedacht, die mit zwei befreundeten Bands den 9. Wiener Gemeindebezirk zum wackeln bringen wollten, so war mit dem Moment, in dem der Name für diese Veranstaltung gefunden worden war, allen klar, dass dies nicht eine einmalige Angelegenheit werden würde. Dazu waren die Schatten, die vorausgeworfen wurden viel zu groß, als plützlich klar wurde, dass das, was hier passieren sollte, nicht einfach nur ein Konzertabend sein würde, sondern dass die erste ALL AUSTRIAN METAL NIGHT gerade Gestalt annimmt.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf, mit dem Bewusstsein, dass dies der Start in eine neue Ära sein soll, erzitterte an diesem Abend das Unplugged unter den Riffs von GEGENGIFT aus Wien, MAGNUS ANUS aus Niederösterreich und MANDATORY aus Oberösterreich.

Das Unplugged war so gut wie voll, die Stimmung war aufgeheizt, der Schweiß floss in Strömen und spritzte zu guter letzt durch die gesamte Location, als MANDATORY zum Abschluss einer lauten Nacht noch zu einer Wall of Death aufriefen, wie das Unplugged sie nie zuvor erlebt hat und wohl auch nie wieder erleben wird. Noch bevor die Headliner das letzte Wort gegrowlt hatten war allen bewusst, dass die ALL AUSTRIAN METAL NIGHT keine Eintagsfliege ist, dass die österreichsichen Metal Bands nur darauf warten, auf die Bühne zu steigen und das Publikum zum moshen zu bringen.

Der Rest - der ist Geschichte.

Location.

Unplugged

Datum.

29.08.2009

Bands.

GEGENGIFT, MAGNUS ANUS, MANDATORY